Februar: Geographischer Fokus – USA (1) & mehr

Im Februar beginnt die Programmreihe mit einem monatlich sich ändernden geografischen Fokus mit Nordamerika,
während sich die Tour von Screenings rund um die Welt fortsetzt –>
Niederlande (Rotterdam), Finnland (Jyväskylä und Keuruu) und Indien(Sattal/Himalaya).

1.

Solo – Henry Gwiazda

Solo feature- Henry Gwiazda (USA)

Der geografische Fokus ist im Februar hauptsächlich gerichtet auf die USA, und so startet CologneOFF 2011 das erste der monatlichen Solofeatures mit dem US Künstler Henry Gwiazda, der auf eine einziartige und faszinierende Weise minimale Bewegungen und Gefühlsregungen dem Betrachter zu Bewußtsein bringt.

Dieses Solo bestehend aus 6 Videos, und der Optionen weitere Arbeiten zu betrachten, kann über die Hauptfestivalanwendung http:/coff.newmediafest.org besucht werden oder über die individuallen Screens –> Screen 3 (geografisch) –> http://www.nmartproject.net , oder Screen 4 (solo), –> http://www.newmediafest.org.

Im Laufe des Februars werden weitere Aspekte von experimentellen Film und Videoart aus den USA und Kanada online bereitgestellt.

2.
Die physischen Screenings gehen weiter –>

Bis zum 6. Februar zeigt CUCOSA Art Space im Rahmen des Rotterdam International Film Festival –> nochmals das Program “Attracted by the opposite? ” – Details auf
Screen 9 – netMAXX http://maxx.nmartproject.net/?p=161.

Live Herring 2011 Jyväskylä/Finland

Danach geht es gleich weiter zu zwei Veranstaltungsorten in Finnland, Jyväskylä und Keuruu.
Am 10. Februar 2011 zeigt Vaikiopaine Jyväskylä, die beiden speziell für den Anlaß zusammengestellten CologneOFF 2011 Programme “Privat Space – Open Space?” & “Imagining the Real”, mehr Info auf Screen 9 – netMAXX http://maxx.nmartproject.net/?p=170,
Ab dem 11. Februar bis 31. März übernimmt das Museum Keuruu das Programm “Imagining the Real” im Rahmen des Arctic and Fabulous Festival, welches durch Live Herring 2011 organisiert wird.

CeC - Carnival of e-Creativity Sattal/India

Vom 18. bis 20. Februar macht CologneOFF 2011 nochmals einen kurzen Abstecher nach Indien, um auf CeC -Carnival of e-Creativity in Sattal ( 18-20 Februar 2011) das umfangreiche Screeningprogramm, welches zuvor im Dezember auf Dehli International Arts Festival http://coff2011.newmediafest.org/?p=56 bereits gezeigt wurde, vorzuführen, bestehend aus dem gesamten CologneOFF 2011 Basisprogramm “CologneOFF VI”, sowie Programmen der befreundeten Kuratoren Margarida Paiva (Norwegen),
Alysse Stepanian (USA), Pedro Almeida & Sergio Gomes (Portugal), Kai Lossgott (Südafrika) und Giorgio Fedeli (Italy) –> mehr Info auf netMAXX http://maxx.nmartproject.net/?p=175